Dachziegelinfos

Ein Dach schafft man sich nicht jeden Tag an. Daher ist es für Hausbesitzer schwierig, die richtige Auswahl zwischen den Dachpfannen zu treffen.
Was ist besser? Dachstein oder Dachziegel?
Für Bauherren ist der Unterschied auf der Dachfläche kaum sichtbar. Aber einige Unterschiede gibt es doch.

  • Grundsätzlich unterscheiden sich Dachsteine und Dachziegel im Material.

  • Dachsteine werden aus Beton hergestellt.

  • Dachziegel bestehen aus Ton.

  • Beide werden jedoch auch als Dachpfannen bezeichnet.

Dachstein oder Dachziegel?

Dachstein

Dachsteine aus Beton werden umgangssprachlich auch als Dachpfanne, Dachziegel, Betondachstein oder Betonziegel bezeichnet. Die Herstellung von Dachsteinen erfolgt aus Beton, einer Mischung aus Zement, quarzhaltigem Sand, Wasser und Farbpigmenten.

Dachsteine sind/haben...

  • absolut frostbeständig.

  • besonders tragfähig und extrem bruchfest, härten mit den Jahren weiter aus.

  • widerstandsfähig bei extremen Wetterlagen, wie Sturm und Hagel.

  • schalldämmend d. h. Außengeräusche werden bis um ein Doppeltes reduziert.

  • sehr maßhaltig, dadurch schnell und einfach zu verlegen.

  • umweltfreundlich, z. B. wird bei der Herstellung nur halb so viel CO2 freigesetzt.

  • lange Farbechtheit und glatte, Schmutz abweisende Oberflächen.

Dachziegel

Dachziegel aus Ton werden umgangssprachlich auch als Dachpfanne, Ziegel, Tonziegel oder Tondachziegel bezeichnet. Sie bestehen aus einer Ton/Lehm/Wasser-Mischung.

Dachziegel sind/haben...

  • ein reines Naturprodukt und frostbeständig.

  • widerstandsfähig gegen Witterungseinflüsse.

  • je nach Oberfläche weniger anfällig für Verschmutzung und Grünbildung durch Moose, Flechten und Algen. Können auch bei geringer Dachneigung verlegt werden.

Halten Dachziegel länger als Dachsteine?

Heutzutage werden 30 Jahre Materialgarantie auf Dachsteine und Dachziegel gegeben, siehe Hersteller Braas, Nelskamp, Creaton und Benders.

Dachziegel- und Dachsteinfarben

Dachziegel sind grobkeramische Produkte und nicht mit einer Feinkeramik vergleichbar.
Naturgemäß ist eine gleichbleibende und gleichmäßige Farbgestaltung, wie z. B. mit einer RAL-Farbkarte, nicht möglich. Bei Dachsteinen hingegen kann auch, durch verschiedene Oberflächenbeschichtungen, eine Farbgleichheit hergestellt werden.

Dachsteinoberflächen

Dachsteine gibt es in unterschiedlichen Oberflächenqualitäten und -beschichtungen. Sie gewährleisten glatte, Schmutz abweisende Oberflächen sowie eine lange Farbechtheit. Die Oberfläche kann bei der Ziegelsuche über den gleichnamigen Filter selektiert werden oder direkt aus der folgenden Auflistung gefiltert werden.

Dachstein Matt

Dachstein Seidenmatt

Dachstein Glanz

Dachziegeloberflächen

Fertigungsbedingt können bei den Dachziegeln Schwankungen in der Farbe und Oberfläche auftreten, die aber den Produktnormen entsprechen.
Um ein gleichmäßiges Farbspiel zu erhalten, sollten die Dachziegel aus mehreren Paletten verarbeitet werden. Geringfügige Abplatzungen, Schrammen und Scheuerstellen, die z. B. durch Herstellung, Transport und Verarbeitung verursacht werden, sind zulässig. Eine nachträgliche Ausbesserung kann durch sogenannte Kaltengoben oder -glasuren erfolgen, die generell für Schnittstellen verwendet werden. Ein Bruchanteil von 2 bis 3 % ist transportbedingt nicht zu vermeiden und daher handelsüblich. Die Oberfläche kann bei der Ziegelsuche über den gleichnamigen Filter selektiert oder direkt aus der folgenden Auflistung gefiltert werden.

Engobe

Ist eine Tonschlämme, welche durch Zusätze farbig ausbrennen. Diese Engobe wird auf der Sichtfläche des Rohlings aufgetragen und eingebrannt. Die Oberflächen von Engoben können je nach Hersteller matt, seidenmatt oder glänzend aussehen.

Glasur

Es erfolgt ein Überzug des Ziegels mit einer farbigen oder transparenten Schicht aus geschmolzenem Glas.Der Dachziegel wird gleichzeitig mit der Glasur gebrannt. Diese Oberfläche kann matt glänzend oder glänzend sein und hat eine durchgehende Glasschicht.

Edelengobe

Wie die Engobe, jedoch werden noch Glaskörper (Glasurfritten) zugesetzt. Durch glasbildende Zusätze können diese Oberflächen matt glänzend oder glänzend sein und sehen einer Glasur sehr ähnlich.

Naturrot

Wird nach dem Brennvorgang, ohne Zusätze von Metalloxiden, natürlich durchgehend rot. Hierbei kann es zu einem Farbspiel kommen.

Reduktionsbrand

Durch eine besondere Brenntechnik erhalten die Dachziegel eine graublau-silbrige Färbung, die dem Dachschiefer sehr ähnlich sieht. Durch Reduzierung der Sauerstoffzufuhr kommt es zu einer sogenannten Reduktionserscheinung. Somit wird aus einem sonst rot brennenden Rohling (Scherben) ein grau- bis anthrazitfarbener Dachziegel. Je nach Hersteller kann der Reduktionsbrand auch auf engobierte Dachziegel erfolgen. Bei einem Salzbrand werden die Dachziegel punktuell mit einem Salz besprüht, so dass beim Brennen an diesen Stellen rote bis blauschimmernde Töne erreicht werden.

Dachziegelformen / Typen

Heutzutage gewinnt neben der reinen Funktionalität das optische Erscheinungsbild
immer mehr an Bedeutung. Das Dach wird auch als die "Krone des Hauses" oder die "fünfte Fassade" bezeichnet.

Welcher persönliche Look soll erreicht werden? Soll er klassisch, modern, mediterran oder historisch (Denkmalschutz) sein?
Form/Typ kann bei der Ziegelsuche über den Typ gefiltert werden.

Klassisch oder Modern?

Dachstein

Sie schätzen Wirtschaftlichkeit und Bruchsicherheit.

Glattziegel

Sie lieben glatte, geradlinige Formen und haben Ihren ganz eigenen Stil.

Flachdachziegel

Sie möchten es zeitlos und schön.

Romanische Ziegel

Sie wünschen sich südländisches Flair auf Ihrem Dach.

Hohlfalzziegel

Sie mögen den norddeutschen Charme.

Sonderziegel

Sie wollen sich vom Standarddach absetzen.

Doppelmuldenziegel / Falzziegel

Sie lieben die alt bewährte Form, es soll traditionell sein.

Flachkremper

Dezente, aber markante Strukturen sind Ihnen wichtig.

Reformpfanne

Die Wirkung soll schlicht, aber doch elegant sein.

Verschiebeziegel

Vielseitige Einsetzbarkeit durch den Verschiebebereich.